Schonmal was von „Petra IV“ gehört? – Austausch zur neuen Röntgenanlage Petra IV am 09.05.2023

Die Röntgenanlage Petra IV kann den Standort Deutschland im internationalen Wettbewerb führend machen.

Doch was ist Petra IV und was bringt das?
Petra IV ist eine Röntgenlichtquelle der nächsten Generation – es ermöglicht Materialdesign auf atomarer Ebene & schnellere Datenverfügbarkeit.
Die Innovationsgeschwindigkeit in den Bereichen des Mobilitäts- und Energiesektors, sowie der Medizintechnik oder auch dem Biotechnologiebereich würde so massiv erhöht werden. Beispielsweise können Halbleiterchips (Mikroelektronik) innerhalb weniger Wochen – statt in mehreren Jahren – auf Fehler analysiert werden. Und auch in der Medikamenten- und Therapieentwicklung bietet Petra IV einen großen Fortschritt.

Diese Weiterentwicklung würde es uns demnach ermöglichen, die großen Transformationsprozesse aktiv zu gestalten.

Da das Forschungszentrum DESY, welches die Weiterentwicklung vorantreibt, seinen Standort u.a. in Hamburg hat, wären natürlich auch die Auswirkungen für den Wirtschaftsstandort Hamburg von großer Bedeutung.
Wir können ein einzigartiges Forschungs- und Innovationsumfeld schaffen bzw. stärken & gesamtwirtschaftlich wieder führend im internationalen Wettbewerb werden!

Darüber haben wir auf einem parlamentarischen Mittagessen mit Expert*innen und auch unserer Wissenschaftssenatorin und zweiten Bürgermeisterin Katharina Fegebank diskutiert.

Mein klarer Standpunkt: Besonders vor dem Hintergrund abgewanderter und teilweise verdrängter Zukunftstechnologien sollte es uns ein Anliegen sein, Petra IV in Deutschland zu realisieren.

Neuste Artikel

Gedanken zur Europawahl – 09.06.2024

Bericht aus Berlin – Mai 2024

Machen, was zählt! – Hamburg, 31.05.2024

Ähnliche Artikel